Unsere Projekte in Eritrea

Eine Freundschaft über Jahre

Unser erstes Projekt in Eritrea geht zurück ins Jahr 2000, als unsere Eltern Isabella und Giancarlo Podini eine wertvolle Zusammenarbeit mit den Kapuzinermönchen von Asmara begonnen haben.

Damals war die Podini Stiftung nur ein Wunsch in unseren Köpfen, aber bereits zu diesem Zeitpunkt spürten wir die Wirkung unseres Mottos „do good, feel good“.

Um unsere Projekte in diesem Ort, der zu den ärmsten und wirtschaftlich schwächsten der Welt gehört, näher kennen zu lernen, kann man einfach auf die Markierung klicken und danach dem Link folgen.